verstecken spielen cover

open air Lesung am 4. August, 19 Uhr

im Forsthaus Kühkopf über den feinfühligen Umgang mit Demenz Es geht endlich wieder weiter. Die nächste Lesung aus „verstecken spielen oder eintauchen in Opas verwirrte Welt“ findet Anfang August in einer ganz neuen Form, nämlich diesmal open air, statt „Vertrottelt sei ich, ja, aber bin ich deswegen kein Mensch mehr?“ Das fragt sich der 76-jährige Jakob, Protagonist in verstecken spielen …

„einzigartig eigenartig – mehr Sensibilität für Menschen mit Demenz“

Nächste Lesung aus „verstecken spielen“ im Rahmen der Veranstaltung „einzigartig eigenartig – mehr Sensibilität für Menschen mit Demenz“ der AWO Beratungsstelle Demenz findet am 17. Januar ab 16 Uhr im großen Pfarrsaal der S. Josef Kirche in Koblenz statt. Bei kostenlosem Eintritt und mit Theatersequenzen rund um den richtigen feinfühligen Umgang mit Demenz. Um Anmeldung wird gebeten: AWO Beratungsstelle Demenz …

Demenz: Schmunzeln erlaubt, mitfühlen erwünscht

In kurzen knappen Sätzen, in geschickter Wortwahl, in Dialogen und der Sichtweise von Opa und Enkelin ist es der jungen Koblenzer Autorin Katharina Göbel gelungen, sehr sensibel mit dem Thema Demenz umzugehen. Trotzdem zaubert es dem Leser immer wieder ein Schmunzeln ins Gesicht. Um das Thema so zu beschreiben, wie Katharina Göbel es tut, muss man sich sehr intensiv mit …

Autorenlesung im Haus der Familie Rheinland-Pfalz in Katzenelnbogen

Der Satz:  „Vertrottelt sei ich, ja, aber bin ich deswegen kein Mensch mehr?“ steht für ein aktuelles Thema – Demenz! In vielen Familien gibt es Betroffene und Angehörige. Dieser schleichende Prozess wird in dem Buch der Autorin Kaharina Göbel, sehr sensibel, anhand des Miterlebens der 13-jährigen Enkelin Leonora, bei ihrem Opa beschrieben. Am Mittwoch, dem 11.09.2019 liest die Autorin, ab …

Mein Shop

Mein Shop auf dieser Homepage ist jetzt auch online – wenn auch noch nicht vollständig. Ab sofort könnt ihr meine Bücher direkt bei mir bestellen. Wunsch nach signierten Exemplaren könnt ihr bei der Bestellung angeben. http://katharina-goebel.de/shop/

Plakat Lesung Wuppertal

Lesung mit Autorin Katharina Göbel aus „verstecken spielen oder eintauchen in Opas verwirrte Welt‟

Dienstag, 04.06.2019 um 18:30 Uhr Schwebebahn am Sternpunkt Roßkamper Höhe (Roßkamper Straße 126) Im Rahmen der Altengerechten Quartiersentwicklung Höhe laden die AWO Wuppertal und der Sternpunkt Roßkamper Höhe zu einer Lesung ein. Die Autorin Katharina Göbel liest aus ihrem, teilweise autobiographischen, Roman „Verstecken spielen oder eintauchen in Opas verwirrte Welt‟. „Vertrottelt sei ich, ja, aber bin ich deswegen kein Mensch …

verstecken spielen cover

Lesung über den feinfühligen Umgang mit Demenz

Am 10. Oktober im Alten- und Pflegeheim Maria vom Siege in Koblenz-Wallersheim um 16 Uhr Die Koblenzer Autorin Katharina Göbel beschreibt in ihrem aktuellen Roman „verstecken spielen oder eintauchen in Opas verwirrte Welt“ den feinfühligen Umgang mit Demenz. Aus der Sichtweise des Dementen beginnt der erste Teil des Buches und offenbart auf einfühlsame Weise die Gedanken des 76-jährigen Jakob, der …

Die WeinLeseReise geht weiter: Am 20. September im Weingut Lunnebach in Güls

Im März hat die WeinleseReise der Koblenzer AutorinKatharina Göbel begonnen. Nach ihrer ersten Lesung im Weingut Antoniushof – Toni Reif & Sebastian Lechner macht die Veranstaltung am 20. September 2018 auch in Koblenz-Güls im Weingut Lunnebach Halt. Die Autorin liest aus ihrem neuen Roman „verstecken spielen oder eintauchen in Opas verwirrte Welt“, in dem es neben dem feinfühligen Umgang mit …

Lesung im AWO Seniorenheim Bendorf

Lesung im AWO Seniorenzentrum Bendorf

Spiel der Tränen Buch

Erotische Lesung mit 3-Gang-Menü im Forsthaus Kühkopf am 27. Juli 2018

Am 27. Juli 2018 wird es erotisch im Kuhstall des Forsthaus Kühkopf. An diesem Abend wird ab 19 Uhr eine Lesung aus dem erotischen Liebesroman „Spiel der Tränen“ im Rahmen eines köstlichen Drei-Gang-Menü geboten, die für Kurzweil und Unterhaltung sorgt. Dem Paar des Romans „Spiel der Tränen“, gelingt es trotz gegenseitiger Liebe nicht, die Beziehung aufrecht zu erhalten. Dennoch finden …